core/public_global p.9 2


Foto

Freitagsnachrichten


1 reply to this topic

#1 Johannes DerTäufer

Johannes DerTäufer

    Eremit

  • Moderator
  • 2.893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Location:In seiner Höhle
  • Spiel:War Thunder

Geschrieben 27. Januar 2008 - 20:02

Sechs Jahre läuft Dark Age of Camelot nun schon, wie das Infoblatt dieser Woche stolz verkündet.
Der wichtigste Punkt des neuesten Infoblattes neben dem Jubiläums ist die letzten Mittwoch gestartete letzte Phase der "A Dragon's Revenge"-Kampagne, die zu Chaos in Dartmoor, Malmohus und Sheeroe führt. Außerdem erzählt es diese Woche über die Drachenfluch-Svartalfar und veröffentlicht eine Supportanfrage des Drachen Gjalpinulva.
Der Text des Infoblattes findet sich in den Antworten hierauf oder auf den Chroniken.
<Ecce Agnus Dei>
Johannes DerTäufer
Ordensbruder und Videosammler im Ruhestand

#2 Johannes DerTäufer

Johannes DerTäufer

    Eremit

  • Moderator
  • 2.893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Location:In seiner Höhle
  • Spiel:War Thunder

Geschrieben 27. Januar 2008 - 20:08

[25-01-2008]Freitagsnachrichten

Diese Woche gibt es etwas speziellere Freitagsnachtrichten, da es sowohl einen Jahrestag als auch den krönenden Abschluss der Kampagne A Dragon's Revenge zu feiern gibt. Zu diesem letzten Teil der Kampagne gibt es einen weiteren Auszug aus den Schriften des Gerik Morrow, während euch der Hintergrundtext die Drachenfluch-Svartalfar vorstellt, die gegen den fürchterlichen Drachen Gjalpinulva kämpfen.

Sechs Jahre Krieg

Herzlichen Glückwünsch, Dark Age of Camelot ! Tatsächlich sind es nun schon sechs Jahre, die sich Spieler aus ganz Europa in Dark Age of Camelot mit ihren Charakteren aus den Reichen Albion, Hibernia und Midgard bekriegen. Innerhalb dieser sechs Jahre entbrannten unzählige Schlachten, die Hingabe, Organisation und List der Teilnehmer bewiesen haben. Es war im Januar 2002, als ein MMO zum ersten Mal in Europa lokalisiert und auf den lokalen Markt abgestimmt wurde. Dem französischen Server folgten bereits nach wenigen Tagen die deutschen und kurz darauf auch die englischen Server und die europäische Community von DAoCwar geboren. Wenig später wurden diese Server noch durch eine italienische und spanische Version verstärkt. Ihr seid es, denen wir heute unseren Dank aussprechen möchten. Ihr habt eine passionierte Community im Spiel und außerhalb des Spiels geschaffen. Ihr habt das Spiel zu einen geselligen und doch vom Wettbewerb geprägten Raum gemacht und somit dazu beigetragen, das Image des Spiels zu fördern, bis es sich schließlich zu einer Referenz für eine große Spielerschaft entwickelte. Nochmals vielen Dank und wir sehen uns bald im Spiel zu neuen Abenteuern.

A Dragon's Revenge : Die Abrechnung

Die letzte Phase der Kampagne läuft seit Mittwoch. Es besteht jedoch die Gefahr, dass, wenn sich die Abenteurer mobilisieren, um den Drachentötern zur Hilfe zu eilen, eine so große Armee entsteht, wie sie die Reiche noch nie gesehen haben. Gerik Morrow kann sich also getrost zur Ruhe setzen.

Das Chaos wütet in den Regionen Malmohus, Dartmoor und Sheeroe. Es ist daher nicht ratsam, alleine dort umherzustreifen. Wenn ihr die A Dragon's Revenge-Quests noch nicht abgeschlossen habt, bleibt immer noch genug Zeit, euren Verbündeten zur Hilfe zu eilen. Die alten Quests sind immer noch verfügbar, auch für die niedrigstufigen Charaktere.

Viele von Euch haben die epischen Zonen schon betreten und waren sehr erstaunt über die unerwartete Verstärkung. Dies ist völlig normal, also organisiert euch, um euer Ziel zu erreichen ! Wir möchten euch nochmals an die Community-Regeln erinnern, die für solche Aufeinandertreffen gelten. Schaut dazu bitte in die Freitagsnachrichten vom 11 Januar, wenn ihr noch nicht damit vertraut seid. Falls ihr auf Anomalien stoßt, zögert bitte nicht, euch an den Support zu wenden und euch zu vergewissern, dass es sich tatsächlich um ein Problem handelt, so wie bei der Person, deren Nachricht ihr weiter unten lesen könnt.

Darüber hinaus haben wir seit der letzten Woche einige Korrekturen vorgenommen. Seit Mittwochnachmittag haben wir daran gearbeitet, bestimmte Rüstungsteile zu korrigieren, die ihr als Belohnung für die A Dragon's Revenge-Quests erhalten habt, da einige der Kräfte nicht funktionierten. Jetzt können auch bestimmte Waffen, die sich vorher nicht einfärben ließen, endlich eingefärbt werden.

Die Verzögerungen beim Auftauchen der Begegnungen zu den Artefakten "Armreif des Zo'arkat", "Marishas Haihauthandschuhe" und "Erinys Talisman" wurden durch eine Korrektur aktualisiert, da diese Verzögerungen mit der Version 1.89 generell verkürzt wurden.

Für den starken und schwachen Hexenmeister-Siegelstab, deren Korrektur wir letzte Woche gemeldet hatten und die leider immer noch nicht perfekt funktionierten, haben wir eine weitere Korrektur vorgenommen, so dass ihr nun alle Boni erhaltet.

Animation : Die Drachentöterarmee

Ich bekämpfe diese Bestien schon mein ganzes Leben lang und doch kenne ich sie immer noch nicht. Ich muss gestehen, dass ich dachte, sie würden zusammen Pläne schmieden, jedoch nie in Betracht gezogen habe, dass sie ihre Heimatländer verlassen und sich auf diese Weise verbünden könnten.

Hättet Ihr mir vor ein paar Monaten gesagt, dies stünde bevor, so wäre ich verzweifelt. Jetzt ist dies jedoch nicht der Fall. Die Zeiten ändern sich und das kann nur Gutes bedeuten.

Als ich meine lange Reise antrat, gab es nur meinen Mentor. Vor ihm gab es nur seine Lehrerin und davor ebenso. Ich bin nicht sicher, was mich dazu gebracht hat, drei Lehrlinge anzunehmen, und doch scheint es, als habe diese Entscheidung nicht geschadet. Sie hat sich eher als glücklich erwiesen. Ein einzelner Drachentöter hätte diesen Krieg nicht an drei Fronten führen können, und inzwischen wäre die halbe Welt von Drachen überrannt.

Stattdessen wird die Drachenarmee zurückgeschlagen. Die verwüsteten Städte werden gereinigt und wiederaufgebaut und die Drachen wurden in ihre Horte zurückgedrängt. Die Svartalfar, die Azur und die Steinzerschmetterer lassen ihre alten Künste wieder aufleben und die neue Generation greift zu den Waffen und Rüstungen der Drachentöter.

Obwohl ich noch immer nicht weiß, warum ich mehrere Lehrlinge angenommen habe, werde ich für diese seltsame Entscheidung ewig dankbar sein. Wenn ich das Lob dafür einheimsen darf, diese Revolution begonnen zu haben, so muss doch klargestellt werden, dass meine Nachfolger sie vollendet haben. Eine regelrechte Armee von Drachentötern befindet sich zurzeit in der Ausbildung. Lehrlinge und Gesellen und bald wird es vielleicht sogar ein paar Meister geben. Mit einer solchen Streitmacht können wir uns allem entgegenstellen, sogar einer Gemeinschaft von Drachen.

Das Zeitalter der Drachentöterarmee hat begonnen. Ich bin voller Hoffnung.


- Gerik Morrow

Eine erstaunliche Nachricht an unseren technischen Support

Unser technischer Support hat folgende Nachricht erhalten. Wir haben uns entschieden, euch davon in Kenntnis zu setzen, auf dass unsere Antwort all jenen unter euch nutzen möge, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Seid gegrüßt !

Seit Mittwoch, dem 23. Januar 2008, haben meine Brüder und ich einige Probleme mit einem Quest-Abschluss. Um unsere Belohnung in der letzten Phase der Kampagne "A Dragon's Revenge", die Schuppenrüstung, zu erhalten, verlangt der letzte Schritt dieser Quest, dass wir allen Champions der Reiche, die sich in der Nähe unseres Horts befinden, angreifen und besiegen sollen.

Ich habe hier verschiedene Screenshots (angehängte Dateien sshot489.jpg, sshot490.jpg und sshot491.jpg) mitgeschickt, die beweisen, dass ich in Begleitung meiner Brüder Cuuldurach und Golestandt die Gegner tapfer besiegt habe. Bevor wir den Kampf aufnahmen, habe ich meine Questnotizen überprüft und ich bin sicher, mich im richtigen Schritt zu befinden. Nach dem Kampf jedoch wurden diese Questnotizen nicht aktualisiert. Könntet Ihr uns bitte diesen Schritt bestätigen, damit wir unsere Belohnung erhalten können ?

Ob Zufall oder nicht, hat außerdem keiner der Spieler uns auch nur ein kleines Beutestück als Belohnung für seinen Tod hinterlassen, nicht einmal ein lausiges Stück Leder.

Gjalpinulva, Drache von Malmohus

********************************************************************

Gnädige Frau,

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Rückmeldung, aber nach ihrer Darstellung der genannten Fakten stellt sich heraus, dass Sie noch nicht genug Abenteurer getötet haben. Wir können Sie nur dazu einladen, noch mehr Abenteurer für Ihre Gruppe zu töten, um die Belohnung zu erhalten.

Herzliche Grüße,

Game Master, Dark Age of Camelot Europe

Das GOA-Team, natürlich völlig unparteiisch, möchte auch die Abenteurer in ihren Quests bestärken, da, wie ihr sehen könnt, die Monster vor nichts zurückschrecken…


Hintergrundtext Midgard : Die Drachenfluch-Svartalfar

Für die meisten Bewohner von Midgard sind die Svartalfar ein mysteriöses Volk, das an den Rändern der bekannten Welt lebt und aufgrund seines unberechenbaren Charakters zu meiden ist. Man sagt ihnen finstere Bräuche und Riten nach, vielleicht aufgrund ihrer aschfarbenen Haut.

Wie so häufig ist Unwissenheit die Wurzel dieser unbegründeten Ängste und wilden Gerüchte. Der Ursprung dieses Volkes verliert sich im Dunkel der Zeit, aber es besteht kein Zweifel darüber, dass dieses Volk nicht so finster ist, wie es zunächst scheint.

Da sie Konflikte und Migration durchlebt haben, sind die Svartalfar nun zwar geheimnisvoll und misstrauisch, aber auch äußerst kultiviert.

Sie leben am Rand des Reiches und treiben ab und zu Handel mit dessen Bewohnern. Im Hinblick auf ihre Lebensweise könnten sie sich sogar mit der Zeit in das Königreich eingliedern, aber sie kämpfen schon seit Generationen gegen die Arachiten und Werwölfe und bekriegen sich sogar untereinander.

In einer längst vergangenen Zeit hatte sich eine Gruppe von Svartalfar, die der andauernden Konflikte im Untergrund von Mirkwood überdrüssig geworden waren, aufgemacht, um fernab vom Rest ihres Volkes zu leben und Zuflucht auf einer Insel des Friedens nordöstlich von Malmohus zu suchen. Sie kapselten sich ab und bauten heimlich das Dorf Svarhamr, das sich mit allen Städten Midgards messen kann. Zu dieser Zeit schlief der Drache Gjalpinulva, die Tochter des Fenrir, noch friedlich in seinem Hort, gefesselt von den Runen, die die Götter selbst geschmiedet hatten.

Screenshot

Mit der Zeit jedoch verblasste die Magie. Aus noch nicht geklärter Ursache erwachte Gjalpinulva nach und nach und gebar die Drakulv, jene Kreaturen, die wie sie halb Wolf und halb Reptil sind. Die Drakulv machten sich in der gesamten Region Malmohus breit, schwächten die Macht der Runen, um ihre Mutter zu befreien, und bereiteten dem Traum der dort lebenden Svartalfar vom Frieden ein Ende. Angesichts dieser Plage änderten die Svartalfar ihren Namen in Drachenfluch-Svartalfar und fassten nach Jahren des einsamen Kampfes schließlich den Entschluss, sich dem Reich zu offenbaren und dort um Hilfe zu bitten.

Könnte all dies zur Eingliederung der Svartalfar in das Reich Midgard führen ? Die Drachenfluch-Svartalfar haben schon immer den Kampfgeist ihrer Vettern bewahrt und verachten wie diese die Erzfeinde ihres eigenen Volkes. Die Abenteurer, die ihnen zu Hilfe kommen, müssen sich daher wirklich als loyal und würdig erweisen, indem sie die Drakulv angreifen.

Wenn ihr mehr über den Ursprung der Svartalfar erfahren wollt, lest bitte den Hintergrundtext über die Alfar von Midgard.





Vielen Dank für eure Treue. Seid mutig und viel Glück für den Kampf gegen die Drachen ! Aber vergesst nicht, eure Reliquien gegen Feinde zu schützen, die von der Situation profitieren könnten. Vergesst auch nicht, dass furchtbare Feinde auf den Shrouded Isles wüten, dass etwas heimtückisch Böses sich in den Katakomben verbreitet, dass die Minotauren eure Hilfe brauchen, um an die Reliquien des Labyrinths zu gelangen, und dass die dämonischen Heerscharen nur auf eine Gelegenheit warten, um die Reiche zu erobern !

Viel Spaß im Spiel und euch allen ein schönes Wochenende !
<Ecce Agnus Dei>
Johannes DerTäufer
Ordensbruder und Videosammler im Ruhestand



Antworten



  


0 Besucher lesen dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer