core/public_global p.9 2


Foto

Sexismus und sonstige Infantilitäten


8 replies to this topic

#1 Aryn

Aryn

    Stallbursche

  • Freunde
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 04. März 2009 - 01:48

Ein Hallo an die Community und an den Freien Bund.

Ich bin relativ neu in Azeroth. Ich habe dort eigentlich jede Menge Spaß, da ich relativ schnell eine Spielerin gefunden habe, mit der die Chemie stimmt und nun regelmäßig mit ihr queste.

Ich spiele eine menschliche Priesterin und betreibe mit meiner Azeroth-Weggefährtin viel Rollenspiel.
Gut, daß man auch auf PVE-RP-Servern nicht davor gefeit ist, regelmäßig kruden Unsinn im Chat mitlesen zu müssen, im Bewußtsein, daß man der Schriftsprachkultur gerade beim Krepieren zuschaut, wissen wir wohl alle.
Auch sonstige Atmosphären-Kills wie Spielernamen á la "DieSteffi" oder "Darkbunny" sind traurig, aber wohl nicht zu ändern... :)

Was aber wirklich nervt, sind dumme Anmachen. Ich bin noch nicht wirklich lange dabei, habe aber in der Hinsicht schon so einiges erlebt.

Das letzte erbärmlich-amüsante Erlebnis hatte ich vor kurzem in Seenhain.
Ich stand vor der Taverne und wurde mit folgenden Worten angeflüstert [kein Scherz :)] :
"Na, du sündige Vision eines Engels..."
Da mir für derlei armseligen Quatsch einfach jeglicher Nerv fehlt, meinte ich nur nüchtern:
"Laß den schmalzigen Scheiß."
Aber da "Nein" ja bekanntlich "Ja" heißt, erwiderte der Herr Hexenmeister:
"Jetzt sei doch nicht sauer, du Objekt meiner Begierde!"

Darauf habe ich dann nichts mehr gesagt und ihn stehen gelassen. Glücklicherweise wurde ich dann von ihm auch (zumindest schriftlich) in Ruhe gelassen.
Bei meinem letzten Aufenthalt in Seenhain heute abend, begegnete ich ihm plötzlich wieder.
Angeschrieben hat er mich nicht, schlich dafür aber eine ganze Weile mir und meiner Gruppe hinterher, verschwand, tauchte wieder auf, schlich dann um mich rum, verschwand wieder, um dann das Ganze erneut zu wiederholen.
Später schrieb er dann eine andere Spielerin aus meiner Gruppe an. Er stellte ihr zwar lediglich doofe Fragen [anscheinend findet er Gnomenfrauen nicht besonders attraktiv ;D], aber nichsdestotrotz war es alles in allem:
Belästigung.

Nachdem meine Mitspieler offline waren, entschied ich mich dann (nach kurzer Überlegung ob ich mir den jungen Mann nicht selbst vorknöpfen soll), direkt einen GM zu kontaktieren.
Ich sehe es nicht ein, auch nur einen Tastendruck direkt an diesen Idioten zu verschwenden. Man könnte argumentieren, es sei rabiat, ihn direkt zu melden, aber ich denke, daß ich kein Einzelfall bin und es ihm gut tut, mal die Konsequenzen seines Handelns präsentiert zu bekommen.
Und siehe da: während ich das Ticket verfaßte, tanzte mir diese Ausgeburt an Charme plötzlich wieder vor der Nase rum, nicht mal einen virtuellen Meter von meinem Avatar entfernt...

Und die Episode mit ihm ist nur die Spitze des Eisbergs...

Ich würde gerne wissen, wie Ihr mit solchen Situationen umgeht oder was Eurer Meinung nach am besten hilft, sich solche kognitiv und sozial minder-sub-optimierten Zeitgenossen vom Hals zu halten.
Im Reallife putze ich solche Wichte einfach erstmal verbal mit meiner scharfen Zunge nieder, um sie dann irritiert stehen zu lassen, aber im VL ist alles ein wenig umständlich... ^^

Nun, bis auf diese Erlebnisse gefällt es mir in Azeroth eigentlich sehr gut. Ich habe auch jede Menge angenehme und höfliche Spieler kennengelernt, mit denen die Interaktion ein Genuß war :unsure:

Nun ja, wie ist es Euch so ergangen?

Aryn

Dieser Beitrag wurde von Aryn bearbeitet: 04. März 2009 - 01:56


#2 Geraint Ascanis

Geraint Ascanis

    Freiherr

  • Administration
  • 5.260 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Location:West Downs
  • Spiel:WoW, WAR

Geschrieben 04. März 2009 - 09:36

Willkommen in unserem schönen Forum, Aryn.
Ich habe in all' den Jahren Onlinespielen eigentlich keine nennenswert negativen Erfahrungen der Art gemacht, wie Du sie hier beschreibst.
Das liegt aber mit Sicherheit daran, dass Geraint immer männlich war und große Schwerter oder wahlweise Äxte trug :unsure:

Ich würde gerne wissen, wie Ihr mit solchen Situationen umgeht oder was Eurer Meinung nach am besten hilft, sich solche kognitiv und sozial minder-sub-optimierten Zeitgenossen vom Hals zu halten.

Ignorieren oder wahlweise melden, wie Du es getan hast ist die beste Lösung, denke ich. Jede Form der Aufmerksamkeit und jedes Wort sind zuviel.
Mich würde ja mal interessieren, was der GM zu Deiner Meldung gesagt und unternommen hat.

Ich wünsch' Dir auf jeden Fall noch eine Menge Spaß und Abenteuer in Azeroth und weniger so "das kann ja nicht wahr sein" Erfahrungen.

Gruß
Geraint
Guybrush: »How much wood could a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?«
Woodsmith: »A woodchuck could chuck no amount of wood since a woodchuck can’t chuck wood.«
Guybrush: »But if a woodchuck could chuck and would chuck some amount of wood, would a woodchuck chuck wood?«
Woodsmith: »Even if a woodchuck could chuck wood, and even if a woodchuck would chuck wood, should a woodchuck chuck wood?«
Guybrush: »A woodchuck should chuck if a woodchuck could chuck wood, as long as a woodchuck would chuck wood.«
Woodsmith: »Oh. Shut up.«

#3 Aryn

Aryn

    Stallbursche

  • Freunde
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 04. März 2009 - 16:49

Hallo Geraint,

da mich die Gamemaster im Spiel nicht antrafen, erhielt ich die Nachricht, daß man dem Vorfall auf den Grund gehen werde. Ich habe keine Ahnung, ob ich noch mitbekommen werde, wie sich die Sache entwickelt.

Zum Thema Umgang mit derartigem: "Don´t feed the Trolls" scheint wohl auch in Azeroth die beste Lösung zu sein (;

Gruß,
Aryn

#4 Hugo der Kleine

Hugo der Kleine

    Marktschreier

  • Freier Bund WoW
  • PIPPIP
  • 95 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Location:Oberschwaben
  • Spiel:WoW

Geschrieben 05. März 2009 - 00:31

Hallo Aryn,

ich tu mir bei deinem Problem etwas schwer.
Ob hinter dem jeweiligen Char ein männliches oder weibliches Wesen steckt, kann ich nirgends erkennen. Es soll auch "Weibchen" geben, die sich mit einem männlichen Char so unmöglich verhalten.

Die von dir beschriebene Anmache würde ich einfach ignorieren. Wenn du ne Chance zum Gewinnen hast, fordere ihn zum Duell heraus und verhau ihn; solltest du aber verlieren, hast du nur sein Ego gestärkt. Hast du gewonnen, wird er's bei der Nächsten erst Recht versuchen.
Also besser ignorieren. Egomanen hassen nichts mehr, als links liegen gelassen zu werden. :)
Ich spiel nur männliche Chars und hab daher keine eigene Erfahrung. Weiss aber von Mitspielern (weibl. und männl.), dass auch das jeweilige Outfit eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Eine Schattenpriesterin bleibt unbehelligt, dagegen wird eine "offenherzige" Kriegerin wohl häufiger angemacht.
Die im RL hilfreiche "Spitze Zunge" tut's hier leider nicht, also mit Verachtung strafen d.h. IGNORIEREN.
Einen Egomanen trifft eine Ohrfeige weniger hart, als wenn man seine Diesel-Jeans oder seinen Boss-Anzug für ein C&A Produkt hält :unsure: .

Also weiter viel Erfolg und sei souverän gegenüber infantilen Anmachen.

Gruß
Hugo der Kleine

#5 Aryn

Aryn

    Stallbursche

  • Freunde
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 05. März 2009 - 16:27

Hallo Hugo,

danke für die Stellungnahme. Ihr beide habt mit Sicherheit Recht, Ignorieren und bei besonderer Penetranz Melden ist wohl wirklich das Beste.
Ich war einfach etwas entrüstet (WOW ist mein erstes Onlinespiel...), da ich in Azeroth abschalten und mich entspannen will und nicht mit solchem Mist behelligt werden möchte.
Meine Annahme, daß dies jeder andere Spieler wohl genauso sehen wird, war wohl naiv.

Gruß,
Aryn

Dieser Beitrag wurde von Aryn bearbeitet: 05. März 2009 - 16:28


#6 Geraint Ascanis

Geraint Ascanis

    Freiherr

  • Administration
  • 5.260 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Location:West Downs
  • Spiel:WoW, WAR

Geschrieben 05. März 2009 - 17:45

Ich war einfach etwas entrüstet (WOW ist mein erstes Onlinespiel...), da ich in Azeroth abschalten und mich entspannen will und nicht mit solchem Mist behelligt werden möchte.
Meine Annahme, daß dies jeder andere Spieler wohl genauso sehen wird, war wohl naiv.

Ich wünsch' Dir ja, dass es abseits der "Anfängerzonen" und der Hauptstädte um so unbeschwerter spielen lässt. Aber wirklichen Grund zur Hoffnung hab' ich nicht. Aber vielleicht hilft es ja, immer in Begleitung unterwegs zu sein.

Gruß
Geraint
Guybrush: »How much wood could a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?«
Woodsmith: »A woodchuck could chuck no amount of wood since a woodchuck can’t chuck wood.«
Guybrush: »But if a woodchuck could chuck and would chuck some amount of wood, would a woodchuck chuck wood?«
Woodsmith: »Even if a woodchuck could chuck wood, and even if a woodchuck would chuck wood, should a woodchuck chuck wood?«
Guybrush: »A woodchuck should chuck if a woodchuck could chuck wood, as long as a woodchuck would chuck wood.«
Woodsmith: »Oh. Shut up.«

#7 Yuli

Yuli

    Ritter

  • Freier Bund WoW
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 581 Beiträge
  • Geschlecht:nicht genannt
  • Spiel:HdRo

Geschrieben 05. März 2009 - 19:39

Hallo Aryn,

meine Chars sind alle weiblich, aber so wirkliche Probleme hatte ich (Gott sei Dank) auch noch nie. Meine Erfahrungen waren fast nur positiv.

Ein einziges Mal hab ich so einen Störenfried um mich gehabt, so um Lvl 14 rum. Er wollte sich die ganze Zeit duellieren, ich hab nein gesagt. Er hat mich dann quasi verfolgt und mich ständig zum Duell herausgfordert, so dass ich eben immer oben im Bild die Mitteilung hatte und nicht wirklich spielen konnte. Hab ihn dann angeflüstert, dass ich ihn gemeldet hätte weil das so nervt und er mich dadurch belästigt. Danach war er lammfromm, fragte ob er mir beim Questen helfen könnte usw.. Natürlich hab ich ihn nicht gemeldet, aber ich hatte meine Ruhe. Seinen Char hatte ich dann auf ignore gesetzt und er hat wohl ein paar Stunden/Tage gebibbert, ob ich ihn wirklich gemeldet habe oder nicht^^ Es gibt halt in WoW genauso wie im RL einfach Leute, die nicht wissen, wann genug ist.

Sehr störend finde ich auch in den Startgebieten die ständige Einladung, für eine Gilde zu unterschreiben - vor allem am Wochenende wird man dort regelrecht belagert.

Im Allgemeinen denke ich auch, Ruhe bewahren, sich nicht allzu sehr aufregen und einfach sein Spiel weitermachen. Irgendwann verlieren sie das Interesse. Wie Geri schon sagte, abseits der Startgebiete und der großen Städte ist es problemlos.

Wenn du mich mal online siehst (im Moment Arcady oder Elfensporn) und Hilfe brauchst (auch beim Questen), gib Bescheid, ich komme ^^

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Leveln, ich wünsche dir, dass du neben dieser schlechten noch viele gute Erfahrungen machen wirst! Eigentlich sind die meisten doch sehr hilfsbereit und freundlich :-)

Yuli

#8 Yuli

Yuli

    Ritter

  • Freier Bund WoW
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 581 Beiträge
  • Geschlecht:nicht genannt
  • Spiel:HdRo

Geschrieben 05. März 2009 - 19:46

Gaaah, ich Dummie: Du bist ja gar nicht auf Alleria... Schade :-) Ich hätte dir gern geholfen und dir ein bißchen die WoWelt gezeigt :-)

Vielleicht liegt es auch am RP-Server, da sich die Spieler evtl. doch mehr mit ihrer Figur/Rolle identifizieren und mehr "engagieren"?

Grüße
Yuli

#9 Aroret

Aroret

    Wachsoldat

  • Freier Bund
  • PIPPIPPIPPIP
  • 368 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Location:atk emain
  • Interests:rezzen...... am besten gleich 8 auf einmal :-)
  • Spiel:WOW

Geschrieben 18. April 2009 - 08:54

ich würde den auf die ignore list tun.
Eingefügtes Bild



Antworten



  


0 Besucher lesen dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer