Jump to content
Gilden Board
  • entries
    10
  • comments
    3
  • views
    20819

Der VPN-Tunnel

Sign in to follow this  
dehly

400 views

Seit einigen Tagen versuche ich einen VPN-Tunnel zu etablieren. Ein Kunde, ja ja ein Kunde, das ist immer wieder das Gleiche, privat schaffe ich kaum noch etwas, aber für die Kunden stehe ich bereit, na ja in dem Sinne, also für, vielleicht sollte ich etwas weiter ausholen.

 

Ich, oder wir, aber hier in meinen Blog ab jetzt nur nich ich, habe einen Kunden, der möchte einen "Webservice" anfragen. So weit so gut, na ja, so weit so tralala.

 

Ich gehe die Sache erst einmal ruhig an, denn es ist ja nicht so, dass ich auf der Arbeit arbeitslos wäre. Da sind der Hendrik unf Geraint und die Kunden, und wenn alle friedlich sind, ist das leben schön.

 

Aber das Leben war nicht schön, nein, es war gar nicht schön, denn der Kunde hat seinen Rechner in eine hermetisch abgeschlossenen Raum stehen (wahrscheinlich des Virenschutzes wegen) und der Zugriff ist nicht möglich. Zumindest nicht so einfach.

 

Aber da ja der Rechner auch etwas tun soll, für uns meine ich, rede ich jetzt schon von uns, ich meine den Kunden, also mal hergehört, wenn ich das nächste Mal wieder von "uns" rede, meine ich den sonst so unpersönlichen Kunden.

 

Der Rechner steht in Karlshuhe und, damit wir zugreifen könne müssen, wir nun schnell das VPN nach Köln aufbauen. Ich wette, dass es jeder gemerkt hat, der Stadtname hat sich verändert. Aber das ist so, wie es sein soll. Zum Rechner führt nur eine Telefonleitung, oder so. Aber ich mache mir schon keine Gedanken mehr.

 

Mein AP in Köln ist wenigstens kompetent, er kennt den vi und seine blumige Sprache lässt auf einen fähigen Sysadmin schließen.

 

Wir richten gestern, nach einigen Schwierigkeiten, das VPN ein. Und es geht. Nur leider sind die nachfolgenden Routen und beantragten Firewalleinstellungen falsch oder unzureichen. Heute gegen 16:00 Uhr bekomme ich einen Antwort vom Zielrechner. Halt: Hier muss ich mal aufklären, dass sich die Sache schon einige Tage ins Land zieht und ich nach der Kommunikation mit Köln schon aufpassen muss, dass ich nicht den Singsang annehme. Und die Antwort, die ich erhalte, ist nicht besonders.

 

Früher bekam ich ein Timeout, da das Paket halt nicht ankam, jetzt weist mich die Maschine ab (refused). Es ist ja so einfach jemand glücklich zu machen.

 

Ein anderer Teil des "Kundekonglomerats" rief mich an, um sich über den Stand zu informieren. Nachdem ich die ganze Sache geschildert habe, bricht eine kurze Schweigeminute an, in dessen Abschluss die Bemerkung steht, dass zwar der Zielrechner richtig ist, allein der angefragte Post, niemals eine positvie Antwort liefern würde.

 

Heute am Freitag ist, das 16:00 Uhr-Problem nicht lösbar. Und in der nächsten Woche geht es dann also in eine nächste Runde. Mal sehen, ob am Ende was raus kommt, dass aber nur virtuell. ;)

 

Das heißt, neuste Infos hier...

Sign in to follow this  


1 Comment


Recommended Comments

Kunden und VPN, das kommt mir bekannt vor. Ich hab einen lieben Kollegen, der bohrt selbst schon eine Weine Löcher durch mysteriöse Tunnel an deren Ende immer nur eine Fehlermeldung wartet.

Mittlerweile ist er wohl doch durchgestoßen, allerdings war das nicht unbedingt der große Wurf. Denn die Pakete, die nun durch den Tunnel gehen, führen am Ende auch nur zu langen Gesichtern. Man kann nur hoffen, dass nun nicht noch Wasser einbricht ...

 

Mir kommt es manchmal vor, als wär' die ganze Welt verrückt geworden - und das nicht nur wegen der Tunnel ;)

 

Gruß

Geraint

Share this comment


Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×