Jump to content
Gilden Board
Negvar

Mal was zum lachen

Recommended Posts

Hier geht es um die Rache eines kleinen Jungen  :cool:

 

Ein Junge von ungefähr 12 Jahren schlendert durch die Gegend. Er schleift einen plattgefahrenen Frosch an einer Schnur hinter sich her.

Er bleibt an einer Bar stehen und sagt der Chefin: Ich will Sex mit einem jungen Mädchen.

Ich weiss zwar das ich jung bin, aber ich habe viel Geld in meiner Tasche. Die Frau lässt den Jungen rein und fragt: Welches Mädchen möchtest du denn?

Worauf der Junge antwortet: Ich will ein Mädchen mit einer ansteckenden Krankheit. Die Hurenmadam gibt es nicht gerne zu, aber der Junge hat schliesslich viel Geld dabei: Dann musst du Nancy nehmen.

Der Junge rennt in das Zimmer von Nancy, wo er Sex mit ihr hat. Nach einer halben Stunde geht der Junge wieder.

Er schleift immer noch den platten Frosch hinter sich her. Die Hurenmadame kann ihre Neugier nicht mehrzurückhalten und fragt den Jungen, warum er gerade das Mädchen mit der ansteckenden Krankheit haben wollte.

Hierauf antwortet der Junge:

Schau, wenn ich gleich nach Hause komme, dann bin ich alleine mit meinem Babysitter.

Ich weiss das Sie kleine Jungen sehr gerne mag, darum wird sie mit mir Sex haben.

So bekommt Sie von mir die ansteckende Krankheit.

Wenn mein Vater heute abend meinen Babysitter nach Hause bringt, wird er auf der Rückbank sicherlich noch eine Nummer mitihr schieben.

Ich kenne ihn.

Und wenn er danach nach Hause kommt, dann wird er auch noch meine Mutter rannehmen.

Und morgen wird meine Mutter(ich kenne sie) es mit dem Milchmann auf dem Küchentisch treiben.

Und DAS ist das Arschloch das meinen Frosch plattgefahren hat!!!!!!!!

 

Hab ich in nem anderen Forum gefunden und dachte das muss hier rein *g*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Papa will dem kleinen Fritz die Politik erklären. Um es ihm besser zu verdeutlichen zieht er Vergleiche zu Personen der Familie.

 

" Also mein Sohn. Ich, ich bringe das Geld nach Hause....also bin ich der Kapitalismus.

Deine Mutter gibt das Geld aus, also ist sie die Regierung.

Deine Opa sieht zu dass das ganze mit Rechten Dingen zu geht, also ist er die Gewerkschaft.

Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse.

Du, weil du noch so klein bist nehmen wir als das Volk,

und unser kleines Baby, dein Bruder, das ist die Zukunft "

 

Doch Firtz hat immer noch Probleme. Deswegen möchte er eine nacht darüber schlafen. In der Nacht wacht Fritz auf einmal auf. Das Baby schreit, da es sich die Windeln vollgemacht hat. Fritz geht in das Schlafzimmer der Eltern. Dort schläft die Mutter seelenruhig jedoch kein Vater. Um die Mutter nicht zu wecken geht Fritz den Vater suchen. Auf der Suche kommt er beim Zimmer des Dienstmädchens vorbei. Vorsichtig öffnet er die Tür.....und sieht den Vater wie er es vogelwild mit dem Dienstmädchen treibt. Aber es bleibt ja noch Großvater. Doch gerade als Fritz die Tür schließen möchte sieht er den Großvater an der Fensterscheibe kleben. Und was soll er nun tun ?? Die mutter will er nicht wecken, den vater kann er nicht stören und damit auch nicht das dienstmädchen und den Großvater auch nicht...also beschließt er wieder ins Bett zu gehen.

 

Der Morgen danach. Der Vater fragt Fritz ob er es nun besser Verstanden hätte....Begeistert fängt Fitz an zu erklären :

 

" KLAR ^^ . Der Kapitalismus nutz die Arbeiterklasse aus wärend die Gewerkschaft zusieht und die Regierung schläft....das Volk wird vollkommen ignoriert und die Zukunft liegt in der Scheiße "

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Niveau ist hoch, aber keiner ist drauf...

 

Dann mal was aus dem Playboy ( hab' ich mir erzählen lassen :D )

 

Wieso kann Miss Piggy nicht bis 70 zählen?

 

 

Bei 69 hat sie 'n Frosch im Hals :cool:

 

Gruss

Geraint

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu... wollte auchmal ein paar von meinen Witzen zum besten geben auch wenn einige wohl auch schon etwas älter sind :D

 

 

Eine Frau hat einen Liebhaber während ihr Mann bei der Arbeit ist.

Eines Tages versteckt sich der 9-jährige Sohn im Schrank während die beiden....?

Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause und die Frau versteckt auch ihren Liebhaber im Schrank:

 

Der Sohn: Es ist dunkel hier

Der Mann (flüstert): Stimmt.

Der Sohn: Ich hab einen Fußball

Der Mann : Schön für Dich

Der Sohn: Willst Du den kaufen?

Der Mann : Nee, vielen Dank!

Der Sohn: Mein Vater ist draußen!

Der Mann : OK, wie viel?

Der Sohn : 250 EURO

 

In den nächsten Wochen passiert es noch mal, daß der Sohn und der

Liebhaber im gleichen Schrank enden

 

Der Sohn: Es ist dunkel hier

Der Mann (flüstert): Stimmt.

Der Sohn: Ich hab Turnschuhe.

Der Mann, in Erinnerung : Wie viel?

Der Sohn : 500 EURO

 

In den nächsten Tagen sagt der Vater zum Sohn: Nimm deine

Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen.

 

Der Sohn: Geht nicht hab ich alles verkauft!

Der Vater : Für wie viel?

Der Sohn : 750 EURO

Der Vater: Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst, das ist viel mehr als die Sachen gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten

in die Kirche bringen!

 

Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche, setzt ihn in den

Beichtstuhl und schließt die Tür.

 

Der Sohn: Es ist dunkel hier

Der Pfarrer: Hör auf mit dem Scheiß!

 

-------------------------------------------

 

Nachdem meine Verlobte und ich uns seit einem Jahr kennen, haben wir beschlossen naechsten Monat zu heiraten. Die Mutter meiner Verlobten,

meine zukuenftige Schwiegermutter also, ist genial (und ausserdem super

sexy).. Sie hat sich um alles gekuemmert: Zeremonie, Kirche, Fotograf,

Abendessen, Blumen, usw. Gestern hat sie mich angerufen. Ich soll bei

ihr vorbeikommen um die Liste der Gaeste nochmals durchzugehen, und ein

Paar Namen zu streichen von Personen meiner Familie, da wir zuviele Leute eingeladen haben. Ich bin

dann hingefahren, und wir sind durch die Liste gegangen. Schliesslich

haben wir uns ueber 150 Gaeste geeignet. Auf ein Mal wurde ich

fassungslos , als sie zu mir sagte, ich sei ein sehr attraktiver Mann;

in einem Monat wuerde ich verheiratet sein, und dann nichts mehr moeglich waere; also wuenschte sie sich nichts anderes als

mit mir zu schlafen, und zwar sofort. Sie stand auf und ging voller

Sinnlichkeit aufs Schlafzimmer zu. Sie fluesterte mir noch zu, ich

wuesste ja sehr gut, wo sich die Haustuer befand, falls ich gehen

wollte. Ich blieb festgenagelt stehen, fast 3 Minuten lang. Und dann

wusste ich, welchen Weg ich gehen wuerde. Ich rannte zur Haustuer, ging

hinaus... und fand Ihren Vater laechenld an meinem Auto stehen. Ich

glaube, er sagte etwas wie: "wir wollten dich testen, um sicher zu sein,

dass unsere geliebte Tochter einen ehrwuerdigen und ehrlichen Mann

heiratet. Diesen Test haette ich bestanden." Er kuesste mich ohne, dass

ich auch nur ein Wort sagen konnte, und gratulierte mir.

 

Das Schlusswort:

 

Zum Glueck hatte ich meine Condome im Auto und nicht in der Hosentasche

 

-----------------------

 

Und auchnoch 2 aus der makaberen Ecke:

 

 

Ein Kinderschänder geht mit einem kleinen Mädchen in den Wald da sagt das Mädchen:

Du... ich habe Angst hier im Wald.

Dadauf der Kinderschänder:

Was soll ich denn da sagen? Ich muss nachher alleine zurück laufen.

 

------------------------------

 

Es hat mich immer gestört wenn mir bei Hochzeiten alte Leute auf dich Schulter geklopft haben und mit einem netten lächeln sagten:

Du wirst der nächste sein.

Naja... sie haben erst damit aufgehört als ich auf Beerdigungen damit angefangen habe.

 

Grüße

euer Cead

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ein paar hirnrissige Links aus meiner sinnlosen Sammlung, sind einige echte Klassiker drunter, die wohl schon einigen bekannt sind *g*:

Dopefish

Videos:

StarWarsKid

Free Porn

Mehr Free Porn

Free Porn der anderen Art

:D

Und ganz wichtig: Benimmregeln.

Das sollte erstmal ne Weile reichen *g*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sinnlose Gesetze...

 

...oder der Perfektionismus des Deutschen

 

Das deutsche Versicherungs- und Verwaltungsrecht

 

Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der

Dienstunfähigkeit dar (Unterrichtsblätter für die

Bundeswehrverwaltung)

 

Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als dauernde

Berufsunfähigkeit im Sinne von § 16 Abs. 1 Satz 3 EstG zu werten und

demgemäß den erhöhten Freibetrag abzuziehen.

(Bundessteuerblatt)

 

Ehefrauen, die ihren Mann erschießen, haben nach einer Entscheidung

des BSG keinen Anspruch auf Witwenrente. (Verbandsblatt des

Bayrischen

Einzelhandels)

 

In Nr. 2 ist in Spalte 2 das Wort Parkplatzdurch die Worte Platz

zum Parken zu ersetzen. (Ausschussempfehlung zum Bussgeldkatalog)

 

Der Wertsack ist ein Beutel, der aufgrund seiner besonderen

Verwendung

Nicht Wertbeutel, sondern Wertsack genannt wird, weil ein Inhalt aus

mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht verbeutelt,

sondern versackt werden. (Merkblatt der Deutschen Bundespost)

 

Das Lutschen eines Hustenbonbons durch einen erkälteten Zeugen

stellt

keine Ungebühr im Sinne von § 178 GVG dar. (Beschluss des OLG

Schleswig)

 

Eine Pflanze gilt als befallen, wenn sich in ihr mindestens eine

Schildlaus befindet, die nachweislich nicht tot ist. (Der

Hobbygärtner)

 

Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen

man

eine Erklärung erklärt. (Protokoll im Wirtschaftsministerium)

 

Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des

Margarinengesetzes. (Deutsches Lebensmittelbuch)

 

Ein Ehemann hat in der Regel seinen Wohnsitz dort, wo sich seine

Familie befindet (BFH BstBL 85, 331).

Ein Verschollener hat seinen Wohnsitz bei der Ehefrau (FG Düsseldorf

EFG

58, 144).

(Kommentar zur Abgabenordnung von Klein/Orlopp)

 

An sich nicht erstattbare Kosten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens

erster Instanz sind insoweit erstattbar, als durch sie erstattbare

Kosten erspart bleiben. (Beschluss des Landgerichts Rheinland-Pfalz)

 

Die Fürsorge umfasst den lebenden Menschen einschließlich der

Abwicklung des gelebt habenden Menschen. (Vorschrift

Kriegsgräberfürsorge)

 

Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung

nach Geschlechtern. (Info des Deutschen Lehrerverbandes Hessen)

 

Die einmalige Zahlung wird für jeden Berechtigten nur einmal gewährt,

(Gesetz über die Anpassung von Versorgungsbezügen)

 

Welches Kind erstes, zweites, drittes Kind usw. ist, richtet sich nach

dem Alter des Kindes. (Bundesanstalt für Arbeit)

 

Kunststoff-Fenster mögen zahlreiche Vorteile haben, insbesondere in

bezug auf Wartung und Pflege - Holz hat den Vorteil, nicht aus

Kunststoff zu sein. (Urteilsbegründung des LG München)

 

Wenn dieses Schild mit Schnee bedeckt ist, ist die Straße

unbefahrbar.. (Schild im Hochmoor von Yorkshire)

 

Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine

selbstständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder

Vermischen untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücks, der

Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch

Eigentum am Hundekot. (Fallbeispiel der Deutschen

Verwaltungspraxis)

 

Gewürzmischungen sind Mischungen von Gewürzen.

(Deutsches Lebensmittelbuch)

 

Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der

Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.

(Formular in Postgirodienst)

 

Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die

Dienstreise beendet. (Kommentar zum Bundeskostenreisegesetz

 

__________________

 

 

Benutzungsordnung für Toiletten in Sachsen-Anhalt

 

Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt, 4.Jahrgang, Magdeburg, den 01.April 1993, Nr. 15 (BoA)

 

 

 

§ 1 Definition

Der Abort, umgangssprachlich auch Toilette genannt, besteht aus einem trichterförmigen Porzellanbecken zur Aufnahme der Exkremente mit einem klappbaren, auf dem Sitzrand angebrachten Sitzstück.

 

§ 2 Anwendungsbereich

Diese Benutzungsordnung gilt für die Darmentleerung in allen Aborten in Behörden, Dienststellen und öffentlichen Gebäuden des Landes Sachsen-Anhalt

 

§ 3 Sitzgebot

Die Toilette darf nur im Sitzen benutzt werden. Die stehende Benutzung ist nur an Urinalen erlaubt. Deren Benutzung ist in der Benutzungsordnung für Urinale (BoU) geregelt.

 

§ 4 Vorbereitungen

Vor dem Hinsetzen auf das Sitzstück sind die Beinkleider bis zu den Knien herunterzuschieben.

 

§ 5 Sitzposition

Der Benutzer setzt sich unter gleichzeitigem Anheben der Oberbekleidungsstücke so tief in die Hocke, bis das Gesäß in die Sitzaufnahme einrastet. Das Gewicht des Körpers ist gleichmässig, gleichseitig verteilt, der Oberkörper leicht nach vorn geneigt. Die Ellenbogen ruhen auf dem Muskelfleisch der Oberschenkel, der Blick ist frei geradeaus gerichtet.

 

§ 6 Darmentleerung

Unter ruhigem Ein- und Ausatmen drängt der Benutzer unter gleichmäßigem Anspannen der Bauchmuskulatur den ausscheidungsreifen Inhalt des Mastdarms bei gleichzeitigem Entspannen des Afterschließmuskels in den dafür vorgesehenen Durchbruch des Porzellanbeckens. Die Äußerung von gutturalen Stimmlauten, umgangssprachlich auch Ächzen oder Stöhnen bezeichnet, ist auf das absolut notwendige Maß zu beschränken.

 

§ 7 Sichtkontrolle

Nach beendeter Prozedur steht der Benutzer auf, macht eine Drehung um 180° nach links und nimmt eine Sichtkontrolle der Exkremente vor. Bei Auffälligkeiten ist eine Stuhlprobe sicherzustellen und an das nächstliegende Gesundheitsamt zu übersenden.

 

§ 8 Reinigung des Rektums

Der dafür vorgesehenen Einrichtung sind Reinigungsfähnchen (14x10cm, einlagig) in ausreichender Stückzahl, höchstens jedoch 5, zu entnehmen. Das Reinigungsfähnchen wird mit dem Daumen und Zeigefinger der rechten Hand erfasst und von hinten der Reinigungszone, das ist der Bereich zwischen den Gesäßbacken, zugeführt. Das Reinigungsfähnchen wird unmittelbar vor den äußeren Geschlechtsorganen fest an den Körper gedrückt und mit einer ziehenden Bewegung bis unmittelbar vor das Steißbein geführt. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis mindestens ein Blatt sauber erscheint, sofern dazu nicht die Verwendung von mehr als 5 Reinigungsfähnchen erforderlich ist. Im Bedarfsfall sind die Reinigungsfähnchen beidseitig !!! zu benutzen. Die benutzten Reinigungsfähnchen dürfen nicht mitgenommen werden, sondern sind ebenfalls in das Prozellanbecken zu entsorgen.

 

§ 9 Reinigung des Aborts

Nach Benutzung des Aborts ist zwingend die Spülung zu betätigen. Eine Delegierung dieser Tätigkeit an andere ist ausdrücklich verboten. Nach dem Spülvorgang verbleibende Exkrementanhaftungen sind mit der dafür vorgesehenen Reinigungsbürste manuell zu entfernen.

 

§ 10 Verlassen des Aborts

Vor dem Verlassen der Entleerungskabine sind die Beinkleider wieder in die Ausgangsposition zu bringen. Bei Auftreten unangenehmer Gerüche ist das Öffnen einer Lüftungsklappe angezeigt. Eine abschliessende Reinigung der Handinnenflächen wird anheimgestellt.

 

§ 11 Inkrafttreten

Diese Benutzungsordnung tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung in Kraft

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab heute ne mail bekommen schaut euch das ma an :rolleyes:

 

Sehr geehrter Tripod-Nutzer,

wir wollen allen Usern Geschwindigkeit und Stabilität garantieren. Wir

haben daher entschieden, Ihre Webseite zu schließen. Betroffen ist der

Account: http://mitglied.lycos.de/chickenmccloud/ . Die Begründung:

Untolerierbar massiver Zugriff von externen Servern auf einzelne

Nicht-HTML-Dateien .

Mit WebFTP oder FTP können Sie noch auf die Daten zugreifen. Sichern Sie

innerhalb von drei Monaten Ihre Daten. Danach haben Sie keinen Zugriff

mehr.

Das Lycos Tripod Team

 

entweder warn alle auf das video von wutz scharf ^^ oder auf die katzenjungen

Share this post


Link to post
Share on other sites

okay .. ich versuche mich auch mal ... es ist zwar noch der schönste "Altweiber-Sommer"

(frag mich immer , wo der Ausdruck herkommt) aber zur Einstimmung auf die Adventszeit,

hier mal ein kleiner Brüller (ist ja in 2 Monaten wieder so weit ...

 

Sicherlich hat der eine oder andere von Euch schonmal an der Existenz des Weihnachtsmannes

gezweifelt, besonders dann, wenn der sehnlichste Wunsch sich trotz aller Bemühungen nicht

erfüllte. Für alle die, die dabei zu keinem brauchbaren Ergebnis gekommen sind, habe ich hier

einmal einige Rechnungen zusammengetragen, die ich vor kurzem aufgetan habe:

 

 

GIBT ES DEN WEIHNACHTSMANN?

 

 

1) Keine bekannte Spezies der Gattung Rentier kann fliegen. ABER es gibt 300.000 Spezies

von lebenden Organismen, die noch klassifiziert werden müssen, und obwohl es sich dabei

hauptsächlich Insekten und Bakterien handelt, schließt dies nicht mit letzter Sicherheit

fliegende Rentiere aus, die nur der Weihnachtsmann bisher gesehen hat.

 

2) Es gibt 2 Milliarden Kinder (Menschen unter 18 ) auf der Welt. ABER da der

Weihnachtsmann (scheinbar) keine Moslems, Hindu, Juden und Buddhisten beliefert,

reduziert sich seine Arbeit auf etwa 15 % der Gesamtzahl - 378 Millionen Kinder (laut

Volkszählungsbüro). Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl von 3,5 pro Haushalt ergibt

das 91,8 Millionen Häuser. Wir nehmen an, daß in jedem Haus mindestens ein braves

Kind lebt.

 

3) Der Weihnachtsmann hat einen 31-Stunden-Weihnachtstag, bedingt durch die verschiedenen

Zeitzonen, wenn er von Osten nach Westen reist (was logisch erscheint). Damit ergeben sich

822,6 Besuche pro Sekunde. Somit hat der Weihnachtsmann für jeden christlichen

Haushalt mit braven Kindern 1/1000 Sekunde Zeit für seine Arbeit: Parken, aus dem

Schlitten springen, den Schornstein runterklettern, die Socken füllen, die übrigen

Geschenke unter dem Weihnachtsbaum verteilen, alle übriggebliebenen Reste des

Weihnachtsessens vertilgen, den Schornstein wieder raufklettern und zum nächsten Haus

fliegen. Angenommen, daß jeder dieser 91,8 Millionen Stops gleichmäßig auf die ganze

Erde verteilt sind (was natürlich, wie wir wissen, nicht stimmt, aber als

Berechnungsgrundlage akzeptieren wir dies), erhalten wir nunmehr 1,3 km Entfernung

von Haushalt zu Haushalt, eine Gesamtentfernung von 120,8 Millionen km, nicht

mitgerechnet die Unterbrechungen für das, was jeder von uns mindestens einmal in 31

Stunden tun muß, plus Essen usw.

 

Das bedeutet, daß der Schlitten des Weihnachtsmannes mit 1040 km pro Sekunde fliegt,

also der 3.000-fachen Schallgeschwindigkeit. Zum Vergleich: das schnellste von

Menschen gebaute Fahrzeug auf der Erde, der Ulysses Space Probe, fährt mit lächerlichen

43,8 km pro Sekunde. Ein gewöhnliches Rentier schafft höchstens 24 km pro STUNDE.

 

4) Die Ladung des Schlittens führt zu einem weiteren interessanten Effekt. Angenommen,

jedes Kind bekommt nicht mehr als ein mittelgroßes Lego-Set (etwa 1 kg), dann hat der

Schlitten ein Gewicht von 378.000 Tonnen geladen, nicht gerechnet den Weihnachtsmann,

der übereinstimmend als übergewichtig beschrieben wird.

Ein gewöhnliches Rentier kann nicht mehr als 175 kg ziehen. Selbst bei der Annahme, daß

ein "fliegendes Rentier" (siehe Punkt 1) das ZEHNFACHE normale Gewicht ziehen kann,

braucht man für den Schlitten nicht acht oder vielleicht neun Rentiere. Man braucht

216.000 Rentiere. Das erhöht das Gewicht - den Schlitten selbst noch nicht einmal

eingerechnet - auf 410.400 Tonnen. Nochmals zum Vergleich: das ist mehr als das

vierfache Gewicht der Queen Elizabeth.

 

 

 

5) 410.400 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 1040 km/s erzeugt einen ungeheuren

Luftwiderstand - dadurch werden die Rentiere aufgeheizt, genauso wie ein Raumschiff, das

wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Das vorderste Paar Rentiere muß dadurch

16,6 TRILLIONEN Joule Energie absorbieren. Pro Sekunde. Jedes. Anders ausgedrückt:

sie werden praktisch augenblicklich in Flammen aufgehen, das nächste Paar Rentiere

wird dem Luftwiderstand preisgegeben, und es wird ein ohrenbetäubender Knall erzeugt.

 

Das gesamte Team von Rentieren wird innerhalb von 5 Tausendstel Sekunden vaporisiert.

Der Weihnachtsmann wird währenddessen einer Beschleunigung von der Größe der

17.500-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt. Ein 120 kg schwerer Weihnachtsmann (was

der Beschreibung nach lächerlich wenig sein muß) würde an das Ende seines Schlittens

genagelt - mit einer Kraft von 20,6 Millionen Newton.

 

Damit kommen wir zu dem Schluß: WENN der Weihnachtsmann irgendwann einmal die

Geschenke gebracht hat, ist er heute tot.

 

Autor unbekannt.

 

 

=> Schuhe rausstellen bringt also nichts!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Sachsen...

 

Ein Vater möchte seinem 7-jährigen Sohn die Tiere im Wald zeigen. Sie

steigen auf einen Hochsitz.

 

Der Junge schaut nach Norden und sieht zwei Füchse, - der Vater beobachtet den Süden und erblickt eine nackte Frau.

 

Der Sohn ruft ganz aufgeregt zu seinem Vater:

"Baba, Figgse, Figgse!"

 

Daraufhin der Vater:

"Nu, wenn de de Muddi nüscht soochst!"

 

Find den so hammer :rolleyes:

Edited by Glade

Share this post


Link to post
Share on other sites

hast du das bild selbst gemacht rak?......falls ja, wo in Wien isn das wo sich die "Familie Putz" eingebaut hat? :rolleyes:

 

naja in diesem sinne:

 

"i find des supa" :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, aber bild hat in der firma die runde gemacht. ka wo das is, irgendwo entlang der linie 6.

 

muss man mal schaffen sowas, is sicher nicht leicht :rolleyes:

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

da sind bestimmt viele brummis draufgegangen ... aber was lange waehrt wird ja bekanntlich am Ende gut ... und das Bild ist doch ein echter Lacher geworden *g*

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab hier auch mal was gefunden.... fand es allzu köstlich (um mal ein wenig in Renaissacne-Deutsch abzurutschen)...

 

Verfasst am: 12.09.2003 13:27    Titel: Komische Mobs in Midgard gesichtet  

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

"Scannen sie Umgebung Data"

"Tut mir leid Sir ! Die Strahlung des Planeten mit einem Hohen Anteil an termologischen und basilustischen Emissionen verhindert ein Scannen"

"Ist das eine natürliche Ursache Data ?"

"Das kann ich nicht sagen Sir. Die Strahlung des Planeten mit einem hohen Anteil an termologischen und basilustischen Emissionen verhindert einen Scannen nach der Ursache des Phänomens. Ich schlage vor auf visuellen Scann umzuschalten"

"Ja Guter Vorschlag. Also alle Augen auf!"

 

Nimbus Hammertot, Runa Masta und Laxus Pfeilschnell standen zu Fuße des hanges, an dem sich die Außencrew vom Raumschiff Enterprise heruntergebeamt hatte. Sie schauten hoch auf die 5 Leute in ihren zweifarbigen Uniformen.

"Hmmm..komische Mobs"

"Pulln ?"

"Jo ! Pull du mit Bogen...zur Not können wir dann ja noch flitzen"

 

"Worf !!"

"Käptn !!"

Plock

"Stecken Sie die Waffe weg Worf"

"Aber ich werde .."

Plock

"...Angegriffen Sir"

"Nun wir wissen noch nicht ob dies ein kriegerischer Akt ist Worf. Im moment wirft nur jemand mit Holzstöcken nach ihnen"

Plock

"Ja Sir ! Aber auch wenn es nicht sonderlich schmerzhaft ist, so ist dies doch..."

Plock

"...sehr ...verwirrend"

Plock

Käptn Pickard wölpte die Lippen nach innen, so als wolle er versuchen sein gesicht durch den eigenen Mund zu ziehen, starrte kurz vor sich ins abslolute Nichts, nickte dann zackig zwei mal und starte auf Data "Könnte dies eine besondere Rasse von Stockwerfetieren sein ? Die Reichweite übertrifft zumindest die Meinige. Einen stock so präzise an Worfs Kopf zu werfen erfordert eine besondere anatomische veränderung der genstrucktur eines Individums. Ist es möglich das..."

Plock

"Käptn !!"

"Worf ?"

"Ich schlage vor unsere Position zu wechseln Sir ! Diese Stöcke sind auf Dauer ... nervtötent"

Käptn Pickard nickte wiederum "Nun Gut ! Data ! Nummer Eins ! Erstellen sie eine basilistische Analyse der Stockwürfe und sehen sie mal nach welche einheimische Spezies Worf's Kopf bewirft"

"Aye Käptn"

 

"INC !... 2!"

"Na endlich ..ich hab schon fast keine Pfeile mehr"

"einer Gelb einer Rot"

"Egal ... die schaffen wir"

"Roote den Roten Runa"

"k"

 

Data blieb stehen und drehte sich zu Nummer eins. "Nummer eins ?"

Dieser ruderte leicht vorgebugt mit den Armen um nicht das gleichgewicht zu verlieren.

"Was ist Nummer eins"

"Ich kann mich nicht bewegen"

Data schaute auf den wippenden Oberkörper von Nummer eins "Nun das scheint mir nicht korrekt zu sein Nummer Eins..Ihr Torso und ihre Gliedmassen scheinen mir.."

"Data ! Meine Füsse !"

Datas weiße Pupillen schauten auf Nummer Eins Füsse "Was ist mit ihren Füssen Nummer eins ?"

"Ich kann nicht mehr laufen"

Data anaylysierte blitzschnlell die stellung der Füsse und äußerte "Ihr linker fuss befindet sich kurz vor der aufschwungbewegung zur nächsten Schrittphase..wollen sie andeuten das es ihnen nicht möglich ist diese zu vollenden ? Ich habe in meinen Datenbanken Füntausenachtunderneunundsiebzig verschiedene Humanodide gangarten gespeichert. Möchten sie das ich Ihnen eine auswahl..."

"DATA! Ich weis wie man läuft...irgendetwas hält mich fest"

 

"Du solltest doch nur EINEN Rooten"

"Hab ich doch !"

"Der gelbe bewegt sich aber auch nicht...brich mal den root Laxus"

 

Plock

"Data !"

"Nummer eins ?"

"Man wirft mir stöcke an den Kopf"

Data schaute den Hang hinunter "Ich glaube ich habe die stockwerfertiere gefunden Nummer eins"

Plock

"Stellen sie den Phaser auf betäuben und unterbinden sie das bitte"

"Dies könnte als kriegerischer Akt gewertet werden Nummer Eins"

Plock

Nummer eins sah Data mit zusammengezogen augenbrauen an.

Dieser macht mit dem Kopf eine ruckartige Bewegung und feuerte den Phaser auf Laxus ab.

 

"MEEEZZ !" brüllte Laxus.

"Nu langts mir aber..." grummelte Nimbus "Den hau ich nen Mjölln um die Ohren"

 

"Was macht der eine da ?"

Data schaute auf Nimbus "Es erscheint mir wie eine rituelle Begrüßung zu sein. Womöglich ist dies und das Stöckewerfen ein rituelles Fortpflanzungsritual um das Männchen auf sich aufmerksam zu machen"

Nummer eins schaute auf den breiten und hohen unförmigen kalkfarbenen Körper und verzog seltsam das Gesicht "Ich würde gern auf dieses Ver...."

Blaue Blitzen donnerten plötzlich um die beiden herum und aus dem Nichts formten sich zwei große Funkelnde Hämmer die mit krachen auf den Boden sausten.

"Was war das ?" fragte Nummer eins leicht verwirrt.

"Laut meiner Datenbank ähnelten diese Gebilde vorzeitlichen Schlagwerkzeugen die unter andem dazu dienten spitze metallstifte in Holzfaserstruckturen zu integrieren"

Piep "Nummer eins ..was geht bei ihnen vor"

"Käptn ! Scheinbar wird versucht uns in Holzfaserstrukturen zu integrieren"

"Würde eine rmodulation der Tricorder Subraummelodidik im Erosionären Bereich dies verhindern Mister Data?"

Mister Data ruckte den Kopf in eine schiefe Haltung "Dies kann ich nicht sagen Käptn. Wir würden eine rematerialiesierte Hundredspullenanordnung benötigen um den Phasenemitter so zu Programmieren das....."

 

"Was ist ? ...Hast du nicht getroffen ?"

"Doch ... Sollen wir hoch ?"

"Ne ! die ham instantmezz die viecher..ich geh da nicht rauf"

 

"...dafür würden wir allerdings einen Sorsioemitter benötigen"

"..können wir nicht die Phaserdetonomen dazu benutzen eine Sorsiumfeld zu erzeugen das ...."

 

"Das wird nix ..die kommen einfach nicht"

"ich glaub ich geh craften"

"Ja ...also heut ist wohl nicht mein Tag ..fast alle Pfeile verballert"

"Naja ... die hätten uns bestimmt eh gewiped wenn schon der gelbe nen Instantmezz hat"

 

Picard nickte "Tun sie es !"

"Käptn !?"

"Ja nummer eins ?"

"Sie sind weg Sir !"

"Mister data ! Scannen sie nach Lebenszeichen"

"Negativ Sir ! Die Strahlung des Planeten mit einem Hohen Anteil an termologischen und basilustischen Emissionen ....."

"Fünf zum raufbeamen.....energie !" 

Edited by ShorLarKhan
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier ergab sich ein wahrer Fundus an lustigen Geschichten...

 

Killer-Brötchen des versuchten Mordes bezichtigt

(tatsächliche Überschrift einer AP-Pressemeldung)

 

Linda Burnett, 23, aus San Diego, Kalifornien, besuchte ihre Schwiegereltern, und während diese in einem

nahegelegenen Supermarkt noch ein paar Kleinigkeiten besorgten, wartete Linda im Auto.

Passanten sahen Linda in ihrem Auto bei geschlossenen Fenstern sitzen, die Augen geschlossen und die Hände hinter ihrem Kopf verschränkt.

 

Einem Kunden des Supermarktes, der sie eine Zeit lang beobachtete, kam das komisch vor, und er ging hinüber zu ihrem Auto.

Er bemerkte, dass Lindas Augen in der Zwischenzeit wieder geöffnet waren und sie sehr seltsam aussah.

Er fragte sie, ob alles in Ordnung sei, und sie antwortete, dass sie in den Hinterkopf geschossen wurde

und nun seit über einer Stunde ihr Gehirn festhalte und "reindrücke".

 

Der Mann rief sofort den Rettungsdienst. Die Sanitäter mussten das Auto aufbrechen, da die Türen von innen verschlossen waren und Linda sich weigerte,

die Hände vom Kopf zu nehmen. Nachdem die Sanitäter endlich zu Linda vordringen konnten, fanden sie an ihrem Hinterkopf einen zusammengepressten Klumpen Brot vor. Ein Behälter mit Pillsbury-Brötchen zum Aufbacken (knack und back brötchen)war in der Hitze explodiert,ein Geräusch wie einen Schuss verursachend, und der Teigklumpen flog gegen Lindas Hinterkopf.

Als sie danach tastete, dachte sie, es sei ihr Gehirn, welches durch das vermeintliche Loch im Kopf nun heraushing. Sie fiel in Ohnmacht, erholte sich davon aber schnell wieder und versuchte nun über eine Stunde lang ihr "Hirn" festzuhalten, bis Hilfe kam.

 

mal wieder eines der Beispiele, wie doof manche Amis sind... :rolleyes::blink::lol:

Edited by ShorLarKhan

Share this post


Link to post
Share on other sites

und hier ein Beispiel wie DOOF machne Deutsche sein können... MEGAROFL

 

Der Unfallbericht

 

Der folgende Brief eines Lomaxfahrers ist an die SUVA ( Schwäbische Unfall Versicherungs-Anstalt ) gerichtet und beschrieb die Folgen einer unüberlegten Handlung:

 

 

In Beantwortung Ihrer Bitte um Informationen möchte ich ihnen folgendes mitteilen:

 

Bei Frage 3 des Unfallberichtes habe ich " ungeplantes Handeln " als Ursache meines Unfalls angegeben. Sie baten mich genauer zu beschreiben, was ich hiermit tun möchte.

 

Mein Hobby ist leidenschaftlicher Lomaxfahrer und Hobbyschrauber.

Am Tag des Unfalls befand ich mich allein in meinem Ersatzteillager das im sechsstöckigen Haus auf dem Dachboden befindet. Als ich mit meinen Aufräumarbeiten fertig war, hatte ich etwa 250 kg Ersatzteile z.B. 2 Motoren, 1 Getriebe und 2 Vorderachsen zu entsorgen. Da ich sie nicht alle die Treppe hinunter tragen wollte, entschied ich mich dafür, sie in einer Tonne an der Außenseite des Gebäudes hinunterzulassen, die an einem Seil befestigt war, das über eine Rolle lief.

Ich band also das Seil unten auf der Erde fest, ging auf den Dachboden und belud die Tonne. Dann ging ich wieder nach unten und band das Seil los.

Ich hielt es fest, um die 250 kg Ersatzteile herunterzulassen.

 

Wenn Sie in Frage 11 des Unfallbericht-Formulars nachlesen, werden Sie feststellen, dass mein damaliges Körpergewicht etwa 75 kg betrug.

Da ich sehr überrascht war, als ich plötzlich den Boden unter den Füssen verlor und aufwärts gezogen wurde, verlor ich meine Geistesgegenwart und vergaß das Seil loszulassen. Ich glaubte ich muss hier nicht sagen, dass ich mit immer größerer Geschwindigkeit am Gebäude hinauf gezogen wurde.

 

Etwa im Bereich des dritten Stockes traf ich die Tonne, die von oben kam.

Dies erklärt den Schädelbruch und das gebrochene Schlüsselbein. Nur geringfügig abgebremst setzte ich meinen Aufstieg fort und hielt nicht an, bevor die Finger meiner Hand mit den vorderen Fingergliedern in die Rolle gequetscht waren.

Glücklicherweise behielt ich meine Geistesgegenwart und hielt mich trotz des Schmerzes mit aller Kraft am Seil fest. Jedoch schlug die Tonne etwa zur gleichen Zeit unten auf dem Boden auf und der Boden sprang aus der Tonne heraus. Ohne das Gewicht der Ersatzteile wog die Tonne nun etwa 25 kg.

 

Ich beziehe mich an dieser Stelle wieder auf meine in Frage 11 angegebenes Körpergewicht von 75 kg.

 

Wie Sie sich vorstellen können, begann ich nun einen schnellen Abstieg. In der Höhe des dritten Stockes traf ich wieder auf die von unten kommende Tonne.

Daraus ergaben sich die beiden gebrochenen Knöchel und die Abschürfungen an meinen Beinen und meinem Unterleib. Der Zusammenstoss mit der Tonne verzögerte meinen Fall, so dass meinen Verletzungen beim Aufprall auf dem Ersatzteilhaufen gering ausfielen und so brach ich mir nur drei Wirbel.

Ich bedaure es jedoch, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich, als ich auf dem Ersatzteilhaufen lag und die leere Tonne sechs Stockwerke über mir sah, nochmals meine Geistesgegenwart verlor!

Ich ließ das Seil los, womit die Tonne diesmal ungebremst herunter kam, mir drei Zähne ausschlug und das Nasenbein brach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

manche Sachen sind zwar "unterste Schublade", aber bei manchen Kommentaren hab ich mich schlap gelacht... und deswegen hier und jetzt:

 

Bravo (Sexualberatung)

 

Für den kleinen Lachanfall zu Hause heute mal die etwas anderen Antworten der Bravo. Ihr wisst schon, dieses Heftchen über Pop(p)stars und welche, die es werden wollen......

 

 

Wachse ich nach dem Sex nicht mehr?

RACHEL, 15:

Ich habe seit einem halben Jahr einen Freund, und allmählich wollen wir auch miteinander schlafen. Doch da gibt es ein Problem, das mich sehr bedrückt. Als ich nämlich mit meiner Freundin darüber sprach sagte sie, daß sich der Körper nach dem ersten Mal nicht weiterentwickelt. Davor habe ich Angst, denn meine Figur ist noch sehr kindlich. Wenn das stimmt, würde es auch meine Mutter bemerken. Das will ich auf keinen Fall....

 

Eine interessante Theorie, so stoppt man also den Alterungsprozeß!

 

 

Ich war noch nie so richtig high?

CAROLINE, 17:

Vor acht Monaten schlief ich zum erstenmal mit meinem Freund. Aber ich habe noch nie einen Orgasmus erlebt. Ich hatte zwar oft ein super Gefühl, aber ich war noch nie so richtig high. Manche Mädchen schreien doch dabei, verlieren sogar sekundenlang das Bewußtsein. Oder ist das nicht die Norm?

 

Bewußtlosigkeit beim Sex? - Aha, ich dachte immer die wären dabei eingeschlafen. Danke Caroline!

 

 

Mein Penis hüpft auf und ab?

MANUEL, 13:

Ich habe was Komisches an mir entdeckt und weiß nicht, ob es in Ordnung ist. Vor kurzem habe ich versucht mich selbst zu befriedigen.Dabei hüpfte mein Penis im steifen Zustand eine ganze Weile von selber auf und ab. Dann kam eine wässrige Flüssigkeit heraus. War das ein Samenerguß? Und wieso bewegt sich mein Penis selbst?

 

Manuel, er nickt doch nur weil es ihm gefällt!

 

 

Zu jung für Petting?

KATI, 14:

Mein Freund (14) ist total süß und lieb. Wir sind sehr offen zueinander und reden über alles. Wir haben schon viel ausprobiert. Zum Beispiel berühren wir uns überall. Manchmal liegen wir auch ausgezogen übereinander und bewegen uns wie beim Geschlechtsverkehr. Das geht oft so lange, bis mein Freund einen Samenerguß bekommt. Ich habe manchmal ein bißchen Angst, denn ich habe ja auch schon meine Regel. Richtig tun wollen wir "es" erst so mit 16 oder 17 Jahren. Jetzt würde uns interessieren, ob das okay oder in unserem Alter irgendwie schädlich ist?

 

Wirklich interessant, was die Jugend heut so in ihrer Freizeit tut.

Richtig würde ich es an Eurer Stelle noch nicht tun, da hört man auf zu wachsen, kann ohnmächtig werden und kriegt einen krummen Rücken. Haben Eure Eltern Euch das noch nicht erzählt??

 

 

Kann ich mich an einem Glas mit AIDS anstecken?

BIANCA, 12:

Mich beschäftigt eine Frage zum Thema AIDS. Die Jungs und Mädchen in meiner Klasse trinken manchmal aus dem selben Glas oder gleichen Flasche. Kann man sich dadurch nicht auch anstecken? Und wie ist das beim Küssen?

 

Liebe Bianca, Dein Brief hat mich ja schockiert.. Haben Deine Mitschüler echt alle AIDS? Bist Du etwa in einer Schule für Frühreife? Sollte es bei Dir noch nicht zu spät sein, wechsle

die Schule!

 

 

Es riecht nach Fisch?

EVA, 15:

Seit längerer Zeit sind auf meinen Schamlippen so komische Pickel. Sie gleichen denen, die man manchmal auf der Zunge hat. Ist das was Krankhaftes? Wenn ich meine Tage habe, riecht das Menstruationsblut fürchterlich nach Fisch. Hat das vielleicht mit diesem Ausschlag zu tun?

Außerdem sind meine beiden Schamlippen lang und schrumplig. Die linke ist sogar länger als die rechte. Das sieht echt ecklig aus.

 

Also das ist wirklich eklig, ich kann gar nix dazu sagen *würg* ...

 

 

Meine Scheide sieht anders aus?

KARIN, 13:

Aus meiner Scheide hängen zwei dicke Hautlappen heraus. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das normal ist. Bei meiner Freundin,die ich schon mal nackt gesehen habe, ist mir das nicht aufgefallen. Ich habe Angst, daß ich Probleme bekomme, wenn ich später mal mit einem Jungen schlafen will. Tampons kriege ich auch nicht in meine Scheide. Ich habe

es schon ein paarmal vergeblich versucht. Kann ein Arzt sowas operieren?

 

Du solltest Dich mal mit Eva (15) in Verbindung setzen, vielleicht kann sie Dir ja helfen.

Was das Tampon-Problem betrifft: Die kommen längs rein und immer nur einer!

 

 

Kondome in Sondergrößen?

MANUELA, 15:

Ich habe einen Freund, mit dem ich auch regelmäßig schlafe.Ich nehme die Pille, er zusätzlich ein Kondom. Wir haben aber ein Problem dabei. Weil der Penis meines Freundes recht groß und dick ist, hat er Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Das Kondom ist nämlich zu eng und paßt auch nicht in der Länge. Es ist schon passiert, daß das Kondom geplatzt ist. Bei der Anwendung machen wir bestimmt nichts falsch. Gibt es Kondome in Sondergrößen?

 

Das Kondom ist zu eng und zu kurz und platzt beim Gebrauch? Ja, das kenn ich ist man erstmal in dem Scheißding drin, fällt einem das Atmen schwer und kaum holt man mal tiefer Luft, platzt es. Außerdem spannt es im Gesicht. Vielleicht sollte Dein Freund das nächste Mal erst mit den Füßen in das Präservativ (Anmerkung: das heißt auch Kondom) steigen und

nicht wie sonst mit dem Kopf voran.

 

 

Wie kann man den Höhepunkt vortäuschen?

BEATE, 15:

In meiner Clique reden die Mädchen viel über Sex. Kürzlich haben sie sich darüber unterhalten, daß man einen Orgasmus vortäuschen kann. Aber keine hat genau gewußt, wie man das macht. Können Sie es uns sagen?

 

Also ich könnte da eher den männlichen Lesern helfen, aber die Sache mit dem warmen Joghurt ist ja eigentlich ziemlich bekannt. Dir Beate kann ich nur sagen, wenn ihr irgendwann mal im Cliquen-Kreis die Vortäuschung eines Orgasmus übt, ruft mich an, da möcht' ich dabei sein!

 

 

Sind zwei Kondome sicherer?

SANDRA, 14:

Ich bin sehr gespannt auf mein erstes Mal. Aber ich habe panische Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft. Die Pille möchte ich noch nicht nehmen. Also bleibt das Kondom. Kann man nicht zwei oder drei Kondome übereinanderziehen, damit nichts daneben geht? Meine Freundin sagt jedoch, daß dann der Penis nicht mehr in die Scheide paßt. Stimmt das?

 

Klar kann man mehrere Kondome übereinanderziehen, wenn's regnet zieh ich auch zwei paar Gummistiefel übereinander. Was Deine Freundin sagt stimmt, deswegen solltest Du nicht Opas Leinenkondome benutzen.

 

 

Pickel am Penis durch Orgasmus?

JAN, 13:

Seit längerer Zeit habe ich gelbliche Pickel am Penis. Wenn ich sie aufdrücke, kommt ein eitriges Zeug heraus, das eklig riecht. Kann das vielleicht davon kommen, weil ich fast täglich onaniere? Ich kriege dann nämlich schon nach ein paar Sekunden einen Orgasmus. Ein Freund von mir sagt, das seien sogenannte Orgasmuspickel, ich müsse auf jeden Fall zum Arzt gehen. Davor habe ich aber schreckliche Angst.

 

ORGASMUSPICKEL......* muhahahaha*

 

 

Der Tampon ist in meiner Scheide verschwunden?

NICOLE, 13:

Seit einiger Zeit nehme ich Tampons.. Als ich den Tampon, den ich vor fünf (!!!!!) Tagen eingeführt hatte, wieder herausholen wollte, ist das Band abgerissen. Ich bekomme den Tampon nicht mehr aus meiner Scheide heraus. Ich habe das Gefühl, daß er sogar immer weiterhinein rutscht. Was soll ich tun? Ist es schädlich, wenn der Tampon in meinem Körper bleibt? Oder löst er sich irgendwann selbst auf?

 

Ja, ja, genau so war es auch bei meinem Gewehr das ich bei der Bundeswehr reinigen wollte, ich zog am Faden und er riß. Der Reinigungsdocht blieb im Lauf. Mein Unteroffizier meinte es wäre gefährlich, wenn der Docht im Lauf bliebe, deswegen hat er ihn ja dann auch rausgeholt. Ich kann Dir also nur das gleiche raten - Wende Dich an meinen Unteroffizier!

 

 

War das ein Orgasmus?

JANINE, 12:

Mit meiner Freundin habe ich neulich über Selbstbefriedigung gesprochen. Zu Hause versuchte ich es nachzumachen, woran ich mich erinnerte. Ich hatte schnell so ein komisches Gefühl in der Scheide. Als ich weitermachte, wurde dieses Gefühl stärker, ich mußte unwillkürlich dabei stöhnen. Und auf einmal zuckte ich zusammen. Dann war alles vorbei. War das wirklich ein Orgasmus oder nur Einbildung?

 

Also erstmal: Hättest Du Dir was zu Schreiben zu Deiner Freundin mitgenommen, hättest Du sicher noch mehr probieren können und zusammengezuckt bist Du nur, weil Du Dich erschrocken hast, als Papa in Deinem Zimmer stand. Aber mach Dir nichts draus, es ist ganz normal für ein Mädchen in Deinem Alter, sich in einer solchen Situation zu erschrecken.

 

 

Tut es auch dem Jungen weh?

LUKAS, 15:

Ich habe noch keinen Geschlechtsverkehr gehabt und möchte deshalb wissen, wie das so abläuft. Tut es auch dem Jungen weh, wenn er zum erstenmal mit einem Mädchen schläft? Ist es schwer das Jungfernhäutchen zu durchstoßen? Soll der Junge besser versuchen, dem Mädchen zuerst mit den Fingern in die Scheide zu gehen? Wie ist das eigentlich, verwendet das Mädchen nach dem ersten Mal einen größeren Tampon?

 

Also, es braucht schon eine ganz schöne Kraftanstrengung das Jungfernhäutchen zu durchstoßen, würde Mann sonst stöhnen? Was willst Du mit den Fingern in der Scheide? - Das Jungfernhäutchen erst suchen?

Größere Tampons nach dem ersten Sex?

Nein, das Mädchen rollt sich dann die Binde...

 

 

Ein Treffer in die Hoden?

STEFAN, 14:

Kürzlich bekam ich beim Fußballspielen einen Treffer ganz dicht neben meine Hoden. Jetzt hab ich richtig Angst vor dem nächsten Spiel. Es muß doch höllisch weh tun, wenn der Ball direkt die Hoden trifft. Kann man sich davor schützen?

 

Du brauchst doch keine Angst haben, Stefan. Sollte Dich beim nächsten Spiel der Ball echt in die Hoden treffen, dann wirst du halt nicht Fußballer sondern kommst in den Knabenchor. Musiker sind eh besser bezahlt als Fußballer.

 

 

Tampon als Verhütungsmittel?

JUDITH, 15:

Mir ist was Schlimmes passiert. Ich habe mit meinem Freund während meiner Tage geschlafen. Denn er sagte, der Tampon sei ein gutes Verhütungsmittel, weil er das Sperma aufsaugt. Doch hinterher fand ich den Rückholfaden des Tampons nicht mehr. Der Tampon ist noch immer in meiner Scheide! Ich weiß nicht was ich tun soll. Mein Freund sagt, ihn ginge das nichts an.

 

Also, Dein Freund sollte mal das aufgeweichte Brötchen aus seinem Kopf nehmen! An dieser Stelle nocheinmal: Es scheint ja, das sowas mit den Tampons die nicht mehr raus wollen öfters passiert. Nicht das Ende mit dem Faden zuerst rein sondern andersherum. Am besten ihr knotet an das Ende des Fadens irgendwas (z.B. ein kleines Plüschtier) dann kann er nicht mehr verschwinden. Ansonsten kann ich wieder nur an meinen Unteroffizier verweisen.

 

 

Wie lange halten Kondome?

LILLI, 15:

Meine Freundin und ich haben uns nur so aus Scherz ein Kondom gekauft. Wir wollten mal sehen, wie sich das anfühlt. Können wir eigentlich die Kondome aufheben und sie vielleicht erst nach ungefähr einem Jahr benutzen? Oder sind sie nach einer bestimmten Zeit nicht mehr sicher?

 

Wenn ihr keine Löcher reingemacht habt (das ist wichtig!), sie wieder ordentlich zusammenrollt und in die Verpackung tut, könnt ihr sie aufheben und irgendwann benutzen. Das habt ihr aber nicht von mir gehört!

 

 

Platzt das Jungfernhäutchen mit einem Knall?

Markus, 14:

Lieber Dr. Sommer, Ich möchte bald zum ersten Mal mit meiner Freundin schlafen. Meine Freundin hat mir gesagt, daß dabei das Jungfernhäutchen platzt. Nun habe ich Angst, daß meine Eltern durch den Knall wach werden und uns erwischen!

 

Ja ja... das erklärt auch die Risse in den meisten Hauswänden....

*grins*

Share this post


Link to post
Share on other sites

und hier noch ein Bericht über einen Chili-Wettbewerb:

Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei

einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der Ursprüngliche

Punktrichter war kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der

Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem

Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf.

 

Die beiden anderen Punktrichter (beide gebürtige Texaner)

versicherten mir, daß die zu testenden Chilis nicht allzuscharf

sein würden. Außerdem versprachen Sie mir Freibier während

des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir PRIMA, LOS GEHT`S!

 

Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:

 

 

Chili Nr 1: Mike`s Maniac Mobster Monster Chili

 

Richter1: Etwas zu Tomatenbetont; amüsanter kick

Richter2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.

Ich: Ach Du Scheiße! was ist das für Zeug!? Damit kann

getrocknete Farbe von der Autobahn lösen!! Brauchte

zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich hoffe,

das war das übelste; Diese Texaner sind echt

bescheuert!

 

 

Chili Nr 2: Arthur`s Nachbrenner Chili

 

Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Pepperonibetonung

Richter 2: Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Peperonis

um ernst genommen zu werden.

Ich: Schließt dieses Zeug vor den Kindern weg! Ich weiß

nicht, was ich außer Schmerzen hier noch schmecken

könnte. Zwei Leute wollten mir erste Hilfe leisten

und schleppten mehr Bier ran, als sie meinen

Gesichtsausdruck sahen.

 

 

Chili Nr 3: Fred`s berühmtes 'Brennt die Hütte nieder Chili'

 

Richter 1: Excellentes Feuerwehrchili! Mordskick! Bräuchte mehr Bohnen.

Richter 2: Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung

roter Pfefferschoten.

Ich: Ruft den Katastrophenschutz! Ich habe ein Uranleck gefunden.

Meine Nase fühlt sich an, als hätte ich Rohrfrei geschnieft.

Inzwischen weiß jeder was zu tun ist: bringt mir mehr Bier,

bevor ich zünde!!

Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt

hängt mein Rückgrat vorne am Bauch. Langsam krieg

ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

 

Chili Nr. 4: Bubba`s Black Magic

 

Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend.

Richter 2: Ein Touch von Limonen in den schwarzen Bohnen.

Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte,

eigentlich kein richtiges Chili.

Ich: Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber

ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich einen

Tester auszubrennen? Sally, die Barfrau stand hinter

mir mit Biernachschub; die hässliche Schlampe fängt

langsam an HEIß auszusehen; genau wie dieser

radioaktive Müll, den ich hier esse. Kann Chili ein

Aphrodisiakum sein?

 

Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner

 

Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener

Chayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten kick hinzu.

Sehr beeindruckend.

Richter 2: Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen.

Ich muß zugeben, daß der Chayennepfeffer einen

bemerkenswerten Eindruck hinterläßt.

Ich: Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine

Stirn hinab und ich kann nicht mehr klar sehen.

Mußte furzen und 4 Leute hinter mir mußten vom

Sanitäter behandelt werden. Die Köchin schien

beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, daß ich

von Ihrem Zeug einen Hirnschaden erlitten habe.

Sally goß Bier direkt aus dem Pitcher auf meine

Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich,ob

meine Lippen abgebrannt sind.

 

Chili Nr 6: Veras sehr vegetarisches Chili

 

Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance

zwischen Chilis und anderen Gewürzen.

Richter 2: Das beste bis jetzt! Agressiver Einsatz von Chili-

schoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!

Ich: Meine Därme sind nun ein gerades Rohr voller

gasiger, schwefeliger Flammen. Ich habe mich

vollgeschissen als ich furzen mußte und ich fürchte

es wird sich durch Hose und Stuhl fressen. Niemand

traut sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine

Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das dringende

Bedürfniss, mir den Hintern mit einem großen

Schneeball abzuwischen.

 

Chili Nr 7: Susannes 'Schreiende-Sensation-Chili'

 

Richter 1: Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf

Dosenpepperoni.

Richter 2: Ahem, schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im

letzten Moment eine Dose Pepperoni reingeworfen.

Ich mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint

sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig

unkontrolliert.

Ich: Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken

den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks

fühlen. Auf einem Auge sehe ich garnichts mehr und

die Welt hört sich wie ein großer rauschender

Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, daß mir

unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose

ist voll mit Lavaartigem Schiss und passt damit

hervorragend zu meinem Hemd. Wenigstens werden sie

bei der Autopsie schell erfahren was mich getötet

hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist

einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh

keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde

ich sie einfach durch dieses große Loch in meinem

Bauch einsaugen.

 

Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili

 

Richter 1: Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili,

pikant und für jeden geeignet. Nicht zu wuchtig,

aber würzig genug um auf seine Existenz

hinzuweisen.

 

Richter 2: Dieser letzte Bewerber ist ein gut balanciertes

Chili, weder zu mild noch zu scharf. Bedauerlich

nur, daß das meiste davon verloren ging, als

Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den

Topf über sich ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er

durchkommt. Armer Kerl; ich frage mich, wie er auf

ein richtig scharfes Chili reagiert hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und hier das Gegenteil zum Warmduscher-Syndrom: RICHTIGE MÄNNER (und die Synonyme dazu!)

* achtmannzelt-bei-sturm-aufsteller

 

* an-tankstellen-raucher

 

* bei-download-reset-drücker

 

* bank-ohne-maske-überfaller

 

* die-pille-durch-smint-ersetzer

 

* nach-dem-kotzen-weitersäufer

 

* ohne-publikum-stage-diver

 

* nordpol-camper

 

* nymphomanninen-befriediger

 

* polizisten-duzer

 

* peperoni-mit-tabasco-abschmecker

 

* russenmafia-bescheisser

 

* tanklastzug-ausbremser

 

* sonnenfinsternis-ohne-brillen-gucker

 

* e-mail-vom-chef-ungelesen-löscher

 

* geisterfahrer-überholer

 

* hooligans-schubser

 

* hochzeitstag-vergesser

 

* ins-feuer-furzer

 

* im-bett-erster-brüller

 

* uhu-als-gleitmittel-nutzer

 

* internet-aktien-käufer

 

* stahl-ventilator-mit-dem-finger-stopper

 

* wein-mit-schnaps-verdünner

 

* 3-liter-blutspender

 

* stahlseil-bungeespringer

 

* stromkasten-pinkler

 

* beim-antreten-handy-anlasser

 

* minefeld-ohne-suchgerät-räumer

 

* trotz-sturmwarnung-segler

 

* mit-dem-feuerzeug-in-den-tank-leuchter

 

* persoenlich-mafiaboss-schwuchtel-nenner

 

* im winter-ohne-griffheizungs-fahrer

 

* motorrad-barfuß-bremser

 

* Hells-Angels'-Motoradlenker-Verbieger

Share this post


Link to post
Share on other sites

den fand ich auch noch gut!

Ein Ehepaar fuhr am Wochenende an einen See, wo man fischen konnte. Der Ehemann liebte es im Morgengrauen zu fischen, und seine Frau las unheimlich gern.

 

Eines morgens kam der Mann nach mehreren Stunden fischen zurück und wollte sich ein paar Stunden aufs Ohr hauen. Obwohl die Ehefrau sich in der Gegend nicht auskannte, entschied sie, mit dem Boot rauszufahren. Sie ruderte eine kurze Strecke, legte Anker an und nahm Ihre Lektüre auf. Nach kurzer Zeit erschien der Parkwächter in seinem Motorboot.

 

Er sprach sie an: "Guten Morgen, gnädige Frau. Was machen Sie denn hier?"

"Ich lese.", antwortete sie und dachte für sich: ... ist dies nicht offensichtlich?

"Sie befinden sich hier aber in der Zone, in der Fischen verboten ist."

"Aber ich fische doch gar nicht, das sehen sie doch..."

"Tjaaa, sie haben aber die komplette Ausrüstung dabei. Ich werde Sie mitnehmen und einen Strafzettel ausstellen müssen."

"Wenn sie das tun, werde ich sie wegen Vergewaltigung anzeigen!", erwiderte die erboste Frau.

"Aber ich habe sie doch gar nicht berührt...!"

"Tjaaaa, sie haben aber die komplette Ausrüstung dabei!"

 

Die Moral von der Geschichte: Diskutiere NIE mit Frauen die Lesen

können.

 

Versende dieses an intelligente Frauen, die ein Lächeln brauchen...

und an Männer, die ihre Ausrüstung immer dabei haben.

Edited by ShorLarKhan

Share this post


Link to post
Share on other sites

unser Schicksal als Mann??

Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm: Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent sein. Du wirst 50 Jahre leben.

Darauf entgegnete der Esel: 50 Jahre so zu leben ist viel zu viel, gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre. Und es war so.

 

Dann erschuf Gott den Hund und sprach zu ihm: Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund du sein wirst. Du wirst das essen, was der Mensch übrig lässt und 25 Jahre leben.

Der Hund antwortete: Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als 10 Jahre. Und es war so.

 

Dann erschuf Gott den Affen und sprach: Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot. Du wirst lustig sein, und so sollst du für 20 Jahre leben.

Der Affe sprach: Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel. Bitte gib mir nicht mehr als 10 Jahre. Und es war so.

 

Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm: Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird. Du wirst deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen Geschöpfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für 20 Jahre leben.

Darauf sprach der Mann: Gott, Mann zu sein für nur 20 Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel ausschlug, die 15 des Hundes und die 10 des Affen.

Und so sorgte Gott dafür, dass der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie übrig lässt. Dann, im hohen Alter, lebt er 10 Jahre als Affe, verhält sich wie ein Idiot und amüsiert seine Enkelkinder. Und, es ist so...."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×